pic
aktuelle Bilder
Unsere Sponsoren


Der aktuelle Spieltag & Tabelle























Startseite »  News
News
 ◄ vorherige  | 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11 ... 149 | nächste  
  21-30 von 1487 Ergebnissen
Zeige ab Datum:

 Dienstag, den 21. September 2021 um 09:46 Uhr
+++ B-Jugendfußball: JSG DiNaTro/O./F. vs. JSG Hoher Knüll - Bilder +++
B-Jugendfußball: JSG DiNaTro/O./F. vs. JSG Hoher Knüll - Bilder
Bericht vom Dienstag, den 21. September 2021 um 08:55 Uhr

Nassenerfurth - Im Spiel der Fußball-Kreisliga schlugen die B-Junioren der JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal am Samstag zu Hause die der JSG Hoher Knüll mit 7:4 (5:2). Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen von der Fotografin Katrin Krause:
Nassenerfurth - Im Spiel der Fußball-Kreisliga schlugen die B-Junioren der JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal am Samstag zu Hause die der JSG Hoher Knüll mit 7:4 (5:2). Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen von der Fotografin Katrin Krause:


Quelle: www.hessensport24.de
 Montag, den 20. September 2021 um 21:11 Uhr
+++ B-Junioren aktuell: Tore Festival in Nassenerfurth +++
JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal - JSG Hoher Knüll 7:4 (5:2)
Nassenerfurth. Schlag auf Schlag ging es am vergangenen Samstag in der zweiten Punktspielrunde gegen die B-Jugend der JSG Hoher Knüll. Nach 28. Minuten traf Marc Rustemeier mit seinem dritten Treffer zum 5:0 und beendete damit eine fulminante Anfangsphase der heimischen JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal.
JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal - JSG Hoher Knüll 7:4 (5:2)

Nassenerfurth. Schlag auf Schlag ging es am vergangenen Samstag in der zweiten Punktspielrunde gegen die B-Jugend der JSG Hoher Knüll. Nach 28. Minuten traf Marc Rustemeier mit seinem dritten Treffer zum 5:0 und beendete damit eine fulminante Anfangsphase der heimischen JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal.

Bereits in der ersten Spielminute wurde die Lücke in der gegnerischen Abwehr gefunden und Marc Rustemeier erzielte die Führung. Fortan wurde mächtig Druck gemacht und die Gäste gerieten ins Wanken. Die zweite aufgebotene Offensivkraft Dean Thornton erhöhte kurz später bereits auf 2:0 (5.). Ein von Fynn Mohr verwandelter Strafstoß bedeutet die 3:0-Führung (17.), ehe erneut Sturmpartner Marc Rustemeier das 4:0 für sich verbuchen konnte.

Dann schien zunächst das Pulver verschossen und die alles andere als ungefährlichen Gäste der JSG Hoher Knüll griffen mit zwei Treffern zum 5:1 und 5:2 noch vor der Halbzeit ins Spielgeschehen (30., 39.) ein.

Spätestens, als kurz nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit noch das 5:3 fiel (41.), war allen klar, dass der Drops noch nicht gelutscht war. Unsere Gäste waren jetzt wieder hoch motiviert. Jedoch konnte Dean Thornton nach der nächsten guten Offensivaktion an diesem Tag mit seinem zweiten Treffer zum 6:3 sein Team wieder etwas beruhigen (44.). Das nun ausgeglichene Spiel bot vieles, leider auch ein paar „Frustfouls“. Aber vor allem war es für die Zuschauer jederzeit kurzweilig und ein auf beiden Seiten offensiv ausgerichtetes Spiel, in dem es hin und her ging. Beiden Teams gelang noch je ein Treffer. Die Gäste erzielten per Strafstoß das 6:4 (55.) und Luca Jäger beendete mit dem 7:4 in der 78. Minute die letzten Zweifel am ersten Heimsieg der noch jungen Saison.

Bei besserer Chancenverwertung hätte es auch 10:7 o.ä. ausgehen können, was zeigt, dass die Offensivabteilung schon prächtig agiert, im Umschalten auf die Defensivarbeit aber noch einiges zu verbessern ist. Im Tor vertrat Filipp Bruch den abwesenden Karl-Florian Albert würdig und die beiden Neuzugänge Tim Wiederhold und Pascal Pasek absolvierten ihre ersten Spielminuten zur Zufriedenheit der beiden Trainer Jens Trescher und Rainer Jäger.

Es spielten: F. Bruch, L. Jäger, J. Riehl, L. Kraft, M. Rüttgers, M. Rustemeier, D. Thornton, T. Göbert, T. Ide-Premer, F. Mohr, M. Käuffler, N. Wanner, P. Pasek, T. Wiederhold

Am 01.10.2021 haben wir unser nächstes Heimspiel in Nassenerfurth. Dann begrüßen wir die JSG Melsungen um 18:30 Uhr und hoffentlich ein paar interessierte Zuschauer mehr.
 Dienstag, den 14. September 2021 um 00:27 Uhr
+++ Senioren aktuell: Vierter Sieg im vierten Spiel +++
SG Di/Na/Tro - SC Riebelsdorf 3:0 (2:0)
Trockenerfurth. Und keiner fragt morgen mehr danach, wie dieser vierte Sieg in Folge zustande gekommen ist, ob er verdient oder glücklich war. Oder doch? Ja, er war verdient, der Tore wegen! Aber er war zugegebenermaßen auch etwas glücklich. Denn der Gast aus Riebelsdorf wusste oft über den Kampf ins Spiel zu finden und hätte mit ein bisschen mehr Durchsetzungsvermögen und Fortune im Abschluss sogar einen Punkt mitnehmen können.
SG Di/Na/Tro - SC Riebelsdorf 3:0 (2:0)

Trockenerfurth. Und keiner fragt morgen mehr danach, wie dieser vierte Sieg in Folge zustande gekommen ist, ob er verdient oder glücklich war. Oder doch?

Ja, er war verdient, der Tore wegen! Aber er war zugegebenermaßen auch etwas glücklich. Denn der Gast aus Riebelsdorf wusste oft über den Kampf ins Spiel zu finden und hätte mit ein bisschen mehr Durchsetzungsvermögen und Fortune im Abschluss sogar einen Punkt mitnehmen können.

Zunächst aber erfüllte die SG ihr Soll. Der lauffreudige Andreas Deister brachte seine Elf nach einem präzisen Zuspiel seines Bruders Eugen in Führung (10.). Die SG Di/Na/Tro tat sich in der Folge schwer damit, dem Anspruch eines Favoriten gerecht zu werden. Dennoch schafften sie es nach einem schnell vorgetragenen Angriff über Mirco Grau und in Person von Dennis Knieling noch kurz vor der Pause auf 2:0 zu erhöhen

Im ausgeglichenen zweiten Abschnitt war es Eugen Deister, der mit dem 3:0 für den Unterschied an diesem Tag sorgte. Nach guter Vorarbeit vom eingewechselten Marcel Klug sorgte er per Flachschuss für die Vorentscheidung (67.).

„Wir haben heute leider unser spielerisches und taktisches Vorhaben nicht so umsetzen können, dazu war unser Spiel zu oft unsauber und wir haben nicht den nötigen Druck auf den Gegner aufbauen können“, so fasste es SG-Trainer Andy Sauer noch auf dem Platz stehend zusammen. Dennoch zeigte nicht nur er sich zufrieden mit der bis dato maximalen Punkausbeute. Auch sei erwähnt, dass man wieder ohne Gegentor blieb. Dies auch, weil selbst SC-Spielertrainer Sebastian Kämpfer den Ball per Kopf nach einem Freistoß nur an den Pfosten lenkte (86.) und sein Team somit im Abschluss gänzlich glücklos blieb.



SG Di/Na/Tro II - SC Riebelsdorf II 13:0 (6:0)

Die SG-Reserve war in allen Belangen überlegen und machte mit den stark ersatzgeschwächten Gästen was sie wollte. Das Team von Mathias Germ und Spielertrainer Deniz Uygun ließ Ball und Gegner laufen und konnte so nicht nur spielerisch überzeugen. Dennis Jendritza (16., 33., 56., 77.), Jan Becker (27., 63.), André Kaiser (69., 81. Strafstoß), sowie Marcel Grau (23.), Sascha Peter (40.) und Ali Günes (74.) trafen in regelmäßigen Abständen. Zu allem Überfluss beförderten die Gäste jeweils kurz vor und nach der Pause den Ball über die eigene Torlinie und trugen so zum ebenfalls vierten Sieg aus vier Partien der SG-Reserve bei.

Absolut bemerkenswert war der Einsatz des 66-jährigen Manfred Liebertz auf Seiten der Riebelsdorfer. Gute Besserung wünschen wir den verletzten Spielern Tom Walter und Maximilian Kramer.

Am kommenden Wochenende stehen die mit Sicherheit interessanten Auswärtsspiele gegen die SG Neuental/Jesberg II und III an. Auf dem Sportplatz in Gilsa ist bereits um 11:15 bzw. 13 Uhr Spielbeginn.
 Montag, den 13. September 2021 um 12:34 Uhr
+++ Fußball-Kreisliga A2: SG Di/Na/Tro vs. SC Riebelsdorf - Bilder +++
Fußball-Kreisliga A2: SG Di/Na/Tro vs. SC Riebelsdorf - Bilder
Bericht vom Montag, den 13.September 2021 um 06:55 Uhr

Trockenerfurth - Im Spiel der Fußball-Kreisliga A2 schlug die SG Di/Na/Tro gestern zu Hause den SC Riebelsdorf mit 3:0 (2:0). Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen vom Fotografen Heinz Trollhagen:
Trockenerfurth - Im Spiel der Fußball-Kreisliga A2 schlug die SG Di/Na/Tro gestern zu Hause den SC Riebelsdorf mit 3:0 (2:0). Hier eine Bildergalerie zum Spiel, aufgenommen vom Fotografen Heinz Trollhagen:


Quelle: www.hessensport24.de
 Montag, den 13. September 2021 um 11:22 Uhr
+++ F-Jugend JSG Di/Na/Tro +++
Unsere Jungen und Mädchen der F-Jugend haben nach der langen Sommerpause wieder mit dem Trainingsbetrieb und somit mit der Serienvorbereitung begonnen. Das Training findet jeden Mittwoch in Nassenerfurth statt. Trainingszeit ist 16:30 Uhr und endet um 18:00 Uhr. Wer Spaß und Lust hat noch dazu zu stoßen ist herzlich willkommen. Bei Fragen steht der Trainer, Patrick Fenske, gerne unter folgender Nummer zur Verfügung: 0177/7435416

Wir haben am 25.08.2021 mit unserer ersten Trainingseinheit begonnen. Der Trainer konnte beinahe alle Teammitglieder begrüßen. Die Kid`s waren voller Freude endlich wieder starten zu dürfen und haben die Einheit sichtlich genossen. Es war für alle Beteiligten ein gelungener Auftakt.
Nur 5 Tage später, am 30.08.21 stand das erste Testspiel auf dem Plan. Es fand in Nassenerfurth auf dem Sportplatz statt und es ging gegen den 1.FC Domstadt.
Unsere F-Jugend Kicker waren natürlich sehr aufgeregt, aber auch voller Begeisterung. Es war ja auch seit Monaten das erste ausgetragenen Spiel für unsere Mannschaft. (Gründe sollten allen bekannt sein)
Beide Trainer einigten sich auf eine Spielzeit von 3x20 min um den Kindern viel Spielzeit geben zu können. Der Gegner wusste im gesamten Spiel zu überzeugen und zeigte viele gute Spielzüge und schöne Tore. Unser Team war zunächst doch sehr beeindruckt über die Stärke des Gegners, aber wir haben nie aufgegeben. So sind wir gegen Ende des Spiels auch zu unseren verdienten Toren gekommen und haben im letzten Drittel gut mitgehalten.
Alles zusammen war es guter Test gegen einen doch stärkeren Gegner.
Aufstellung: Milow K., Len K., Leon H., Theo H., Mia R., Linda S., Felix B., Joel O.

Nach einer weiteren Trainingseinheit musste unser Team zum ersten Serienspiel antreten. Wir waren am Montag, den 06.09.21 zu Gast bei der JSG Metze/Chattengau. Spielbeginn war um 17:00 Uhr bei sonnigem Wetter in Metze auf dem Sportplatz. Unsere F-Jugend war super motiviert und legte sofort los wie die Feuerwehr. Schon in den ersten Minuten konnten wir ein schnelles Tor erzielen. Das musste die Heimmannschaft erst mal verdauen. Aber nach weiteren 5 Minuten kam Metze auch im Spiel an und hatte gute Einschussmöglichkeiten, die noch ungenutzt blieben. Es entwickelte sich wirklich ein super Spiel auf Augenhöhe. Bis zum Halbzeitpfiff konnte die JSG Metze/Chattengau dann auch einige ihrer Torchancen nutzen und erzielten mehrere Treffer, aber wir konnten uns auch immer wieder Chancen erarbeiten und auch noch ein weiteres Tor schießen. Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit haben wir einen Torwartwechsel vollzogen und haben so wieder mehr Dynamik in unser Spiel gebracht. Auch gleich wieder zu Beginn konnten wir erneut ein Tor erzielen. Dieses mal sind wir aber energischer dran geblieben und erzielten im weiteren Verlauf noch 2 weitere Treffer. Aber Metze steckte natürlich nicht auf und kamen ihrerseits auch zu weiteren Toren. Am Ende haben ein super Spiel beider Teams gesehen mit vielen tollen Toren und es ging ständig hin und her, so stellt man sich den Kinderfußball vor. Auch wenn es dieses mal noch nicht für einen Sieg gereicht hat, sind wir als Trainerteam super stolz über diese tolle Leistung. Danke für ein super Spiel.
Auch danke an die zahlreich mit gereisten Zuschauer, die das Team die komplette Spielzeit angefeuert haben und nach dem Spiel nochmal einen super extra Applaus für unser Team gegeben haben.

Aufstellung:


stehend Berat Y., Mia R., Linda S., Milow K., Leon H., Joel O.,
kniend Felix B., Marie M., Len K., Max M.

 Dienstag, den 07. September 2021 um 11:38 Uhr
+++ Senioren aktuell: Bericht Kreisliga A - HNA vom 07.09.2021 +++
HNA Schwalm-Eder-Sport - Spielbericht vom Wochenende

Asbrand bringt Dillichs dritten Saisonsieg auf den Weg
Drittes Spiel, dritter Sieg: Die SG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth weißt nun als einzige Mannschaft der Fußball-Kreisliga A 2 eine weiße Weste auf und behielt auch beim TSV Remsfeld mit 3:0 (1:0) die Oberhand. Die noch punktlosen Gastgeber waren von Trainer Andreas Nickel allerdings gut eingestellt worden und wussten vor allem kämpferisch zu überzeugen. Mit einem abgefälschten Freistoß aus 25 Metern brachte Manuel Asbrand die Gäste kurz vor der Pause in Führung (45.). Das Geschehen im zweiten Abschnitt spielte sich vor allem im Mittelfeld ab. Andreas Deister sorgte schließlich für das 2:0, als er clever einen Fehler Remsfelds bestrafte (80.). Den Schlusspunkt setzte Dennis Knieling (83., FE) nach einem Foulspiel an Eugen Deister.
 Montag, den 06. September 2021 um 11:59 Uhr
+++ Senioren aktuell: Arbeitssieg in Remsfeld +++
TSV Remsfeld - SG Di/Na/Tro 0:3 (0:1)
„Nicht schön, aber gewonnen“, so könnte man den trotz allem verdienten 3:0 Arbeitssieg der SG bei ihrem zweiten Auswärtsspiel in Remsfeld auch beschreiben. Dass das Spiel kein Selbstläufer werden würde, darauf war das Sauer-Team eingestellt und der nötige Respekt vor dem Gegner war auch erkennbar.
TSV Remsfeld - SG Di/Na/Tro 0:3 (0:1)

„Nicht schön, aber gewonnen“, so könnte man den trotz allem verdienten 3:0 Arbeitssieg der SG bei ihrem zweiten Auswärtsspiel in Remsfeld auch beschreiben.

Dass das Spiel kein Selbstläufer werden würde, darauf war das Sauer-Team eingestellt und der nötige Respekt vor dem Gegner war auch erkennbar. Den verdienten sich die Gastgeber um Trainer Andreas Nickel mit einer engagierten, vor allem kämpferischen Leistung.

Die Anfangsphase war sehr vom Abtasten geprägt und es kam über weite Strecken kein Spielfluss auf. Eine Vielzahl an Ecken brachte zunächst kein Ertrag auf Seiten der SG. Erst als Manuel Asbrand mit der letzten Aktion der ersten Hälfte zum Freistoß Anlauf nahm, drohte es gefährlich zu werden. Unter dem Jubel der erneut zahlreichen mitgereisten SG-Fans fand er die Lücke in der Mauer zur 1:0-Führung und hatte dabei Glück, das sein 25 m-Schuss noch entscheidend abgefälscht wurde.

Die Führung machte die Sache nur bedingt einfacher. Es war auch im zweiten Spielabschnitt ein umkämpftes Spiel mit vielen Zweikampfsituationen, diese vor allem im Mittelfeld. Folge war, dass man das Spiel nicht so wie gewohnt über Mittelfeldzentrale aufbauen konnte.

Aber mit der Führung im Rücken und auf Grundlage einer stabilen Defensive war man dennoch die aktivere und letztlich gefährlichere Mannschaft, was Offensivaktionen anging. Jonas Zilch verpasste eine gute Gelegenheit nach feinem Zuspiel von Flügelflitzer Andreas Deister (52.). Ansonsten war nicht viel Zwingendes dabei.

Die weiteren Bemühungen wurden erst gegen Ende der Partie belohnt. Andreas Deister profitierte in der 80. Minute von einem Torwartfehler, schnappte sich den Ball und vollendete zum vorentscheidenden 2:0. Der eingewechselte Dennis Knieling übernahm beim 3:0 die Verantwortung des Elfmeterschützen, nachdem Eugen Deister beim Eindringen in den Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt wurde (83.)

Der souveräne Schiedsrichter Lukas Salzmann beendete die Partie pünktlich und somit war der dritte Sieg in Folge gebucht.

TSV Remsfeld II - SG Di/Na/Tro II 0:2 (0:1)

Im Vorspiel der Zweitvertretungen war von Beginn an sehr viel Unruhe im Spiel, dies war mit Sicherheit auch der eigenwilligen Spielleitung des Schiedsrichters geschuldet.

Viele Unterbrechungen, unendliche Diskussionen nach strittige Szenen, meistens unnötig.

Dass beide Teams keine glorreichen Leistungen darboten, sei auch erwähnt.

Es gab Ausnahmen. Jan Becker war es, der in der 40. Minute goldrichtig stand und außergewöhnlich die SG-Führung herbeiführte, nachdem Andreas Kaiser am linken Flügel bedient wurde und seine scharfe Hereingabe den Torschützen fand.

Der sehenswerte Treffer von Dennis Jendritza sei ebenfalls erwähnt (63.). In der Nähe der Ecke und aus dem Stand heraus überwand er den verdutzten Keeper der Heimmannschaft. Die Gastgeber kamen lediglich einmal gefährlich vor das SG-Gehäuse, in dem Ingo Zander der einzige war, der einen ruhigen Nachmittag verbrachte.

Genug der Worte. Es war von allen Aktiven ein schlechtes Spiel.

Am kommenden Wochenende ist der SC Riebelsdorf mit beiden Teams in Trockenerfurth zu Gast. Spielbeginn ist 13 bzw. 15 Uhr.
 Samstag, den 04. September 2021 um 18:21 Uhr
+++ B-Junioren aktuell: Verschenkte Punkte zum Auftakt +++
JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal - FSG Gudensberg II 2:2 (2:0)
Nassenerfurth. Endlich ist es wieder soweit. Endlich wieder Fußball spielen. Zum Saisonstart nach sehr kurzer Vorbereitung hatte man die B II der FSG aus Gudensberg zu Gast. Schiedsrichter Alexander Michel eröffnete die Partie pünktlich um 18:30 Uhr.
JSG DiNaTro/Ohetal/Freudenthal - FSG Gudensberg II 2:2 (2:0)

Nassenerfurth. Endlich ist es wieder soweit. Endlich wieder Fußball spielen. Zum Saisonstart nach sehr kurzer Vorbereitung hatte man die B II der FSG aus Gudensberg zu Gast. Schiedsrichter Alexander Michel eröffnete die Partie pünktlich um 18:30 Uhr.

Die von Jens Trescher und Rainer Jäger ins Rennen geschickte Startelf legte auch gleich gut los und übernahm das Kommando. Ergebnis war der frühe Führungstreffer durch Fynn Mohr, der sich des Öfteren auf der Außenbahn durchsetzen konnte (4.).

Auf der anderen Seite sorgte Mathis Rüttgers für viel Schwung. Aber auch durch die Mitte probierte man es, hier überwiegend mit Fernschüssen, wobei Luca Jäger nur die Querlatte traf. Als Johannes Riehl nach einer Ecke am langen Pfosten zum 2:0 einköpfte, sah es für viele nach einer klaren Angelegenheit aus (18.). Aufgrund der Vielzahl an weiteren Möglichkeiten hätte es zur Halbzeit ohne weiteres auch 5:0 stehen können. Leider versäumte man es aus den gegebenen Chancen weiteres Kapital zu schlagen.

Dies rächte sich dann im zweiten Abschnitt. Hier zeigten sich die Gudensberger effektiver. Sie kamen zu größeren Spielanteilen und nutzten die wenigen Möglichkeiten per Doppelschlag eiskalt aus. So geschehen in der 62. und 63. Minute, in denen man der heimischen Abwehrreihe entwischen konnte. Einmal sehr unglücklich nach einem Schiedsrichterball, dessen Weg deutlich zur Heimelf hätte führen müssen, dann aber zu schnell beim Gegner landete.

Trotz aller Anstrengungen konnte unsere JSG dem Spielverlauf keine weitere Wende geben und so ging man nach 80 Minuten mit einem Unentschieden auseinander, das nur die Gäste zufrieden stellen konnte.

Es spielten: K. Albert, F. Bruch, L. Jäger, J. Riehl, L. Kraft, M. Rüttgers, M. Rustemeier, D. Thornton, T. Ide-Premer, F. Mohr, M. Käuffler, N. Wanner, A. Hasani, R. Trescher, T. Göbert

Am kommenden Dienstag sind wir im Kreispokal zu Gast beim Klassenkameraden JSG Schrecksbach/Neukirchen. Spielbeginn ist 18:30 Uhr in Röllshausen.
 Samstag, den 04. September 2021 um 17:54 Uhr
+++ Senioren aktuell: Aufstellungen vom Wochenende +++
SG Di/Na/Tro - Aufstellungen vs. TSV 05 Remsfeld am 05.09.2021
 Dienstag, den 31. August 2021 um 10:32 Uhr
+++ Senioren aktuell: Gelungene Heimpremiere +++
SG Di/Na/Tro - SG WeWaLe-Hülsa 5:1 (1:1)
Die zahlreichen Zuschauer, die den Weg auf den Trockenerfurther Sportplatz fanden, sahen eine ausgeglichene Anfangsphase, rieben sich aber verwundert die Augen, als es nach 5. Minuten bereits 0:1 für die Gäste stand. Diese nutzten den seltenen Freiraum über die linke Angriffsseite und der folgende Flankenball landete vor den Füßen von Lukas Kantus, von dessen Körper der Ball in einer Bogenlampe über den verdutzten Christopher Seip den Weg ins Tor fand.
SG Di/Na/Tro - SG WeWaLe-Hülsa 5:1 (1:1)

Die zahlreichen Zuschauer, die den Weg auf den Trockenerfurther Sportplatz fanden, sahen eine ausgeglichene Anfangsphase, rieben sich aber verwundert die Augen, als es nach 5. Minuten bereits 0:1 für die Gäste stand. Diese nutzten den seltenen Freiraum über die linke Angriffsseite und der folgende Flankenball landete vor den Füßen von Lukas Kantus, von dessen Körper der Ball in einer Bogenlampe über den verdutzten Christopher Seip den Weg ins Tor fand.

Dies hatte man sich auf Seiten der Heimelf anders vorgestellt und die Unzufriedenheit darüber dauerte noch eine Weile an.

Nach einer guten Viertelstunde hatte man den Rückstand verdaut und mit jeder Minute bis zur Pause kam die Heim-SG um Kapitän André Walter besser ins Spiel. Für den wichtigen Ausgleichstreffer sorgte einmal mehr der gut aufgelegte Eugen Deister, der in der 38. Minute unaufhaltsam davon zog und Keeper Florian Richter überlegt per Flachschuss überwinden konnte. Mit noch zwei gefährlichen Ecken im Anschluss zeigte die Sauer-Elf, das sie nun auch auf die Führung aus war, doch diese fiel vorerst nicht.

Es waren fünf Minuten der zweiten Halbzeit gespielt, als Patrick Fenske per Kopf auf den erneut laufstarken Jonas Zilch verlängerte und dieser seiner Elf zur verdienten 2:1-Führung verhalf (50.).

Bereits der überlegte Schlenzer zum 3:1 durch Moritz Keilig war wohl der Knackpunkt dieser Partie (53.). Der Bann war gebrochen. Engagiert und mit frühen erfolgreichen Balleroberungen wurde das Team von Christian Kunz die Luft zum Atmen genommen. Das Konterspiel der Gäste aus der ersten Hälfte fand nur noch in Ansätzen statt. Zudem präsentierte sich die Defensive um Manuel Asbrand sattelfest und man wurde fortlaufend immer seltener geprüft.

Die Gäste ließen nun im weiteren Verlauf der Partie merklich nach und die Überlegenheit sollte sich noch in zwei weiteren Treffern ausdrücken. Eugen Deister zeigte erneut seine Schussqualitäten und erhöhte per Freistoß auf 4:1 (71.). Nur vier Minuten später sorgte seine Balleroberung und die darauf folgende mustergültige Vorlage für das 5:1 durch Patrick Fenske, der den Querpass dankend verwertete (75.).

Das Melih Uludag mit der letzten Aktion des Spiels per Strafstoß an Florian Richter scheiterte, konnte man verschmerzen. Zuvor wurde der eingewechselte Dennis Knieling von den Beinen geholt.

Als kurzes Fazit kann man festhalten: der Glaube an das eigene Vermögen ist erkennbar. Jedoch sei an dieser Stelle vermerkt, dass es schon Spiele gegeben hat, bei denen man ohne Erfolg einem vermeintlich „unglücklichen“ Rückstand hinterher gelaufen ist. Dies war Dank einer guten Reaktion auf den Rückstand an diesem Tag jedoch nicht der Fall.

SG Di/Na/Tro II - SG WeWaLe-Hülsa II 9:0 (5:0)

Die von Charly Rommel angeführte SG-Reserve war über die gesamte Spielzeit Herr im Hause und man konnte gegen die deutlich unterlegene Gäste-Reserve nicht nur spielerisch überzeugen, sondern zudem noch etwas für sein Torverhältnis tun. Schiedsrichter Volker Römer hatte mit der Spielleitung einer durchweg fairen Begegnung keinerlei Probleme.

Die Torschützen im Einzelnen:

Jan Becker (4), Dennis Jendritza (2), Sascha Peter, Ali Günes und Rainer Jäger

Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast beim TSV Remsfeld, wo sich die Chance bietet den guten Saisonstart auszuweiten. Spielbeginn ist 13 bzw. 15 Uhr.

 ◄ vorherige  | 1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11 ... 149 | nächste