pic
aktuelle Bilder
Unsere Sponsoren


Der aktuelle Spieltag & Tabelle





















Startseite »  News »  TSV Trockenerfurth aktuell: Bericht Jahreshauptversammlung
News
 Mittwoch, den 19. Februar 2020 um 12:32 Uhr
+++ TSV Trockenerfurth aktuell: Bericht Jahreshauptversammlung +++
Trockenerfurth - Nach dem traditionellen Imbiss eröffnete der 1. Vorsitzende des TSV Burkhard Heinmöller um 19:00 die Jahreshauptversammlung. Er begrüßte SG Geschäftsführer Rainer Jäger, Ehrenpräsident Reinhard Feldbusch, Ehrenmitglieder und Ortsvorsteher Herbert Kraft, der ebenfalls einige Grußworte aussprach. Burkhard Heinmöller stellte fest, dass die Einladung form- und fristgerecht erfolgte und dass 24 stimmberechtigte Mitglieder sowie ein Gast anwesend waren.

Der Rückblick auf das Jahr 2019 war ein erfreulicher. Ohne Zeitdruck konnte Platzpflege und Aufhübschen von Sport- und Vereinsgelände in über 430 Arbeitsstunden betrieben werden. Ein Riesendank an das "Green Cut Team" rund um Helmut Kreuzer und Walter Peter und auch Charly Rommel der seine Kompetenz bei den Umbaumaßnahmen der Toiletten mit einbrachte. Auch Alfred Fenske trug durch die Bewirtung der regelmäßigen Schiedsrichtertreffen dazu bei, dass der Verein auch ohne eigene Spielsaison Einnahmen verbuchen konnte.

Der Ausblick auf 2020 zeigt die Renovierung des Vereinsheims in Eigenregie, die schon begonnen wurde. Wieder einmal unter großem Einsatz der altbekannten Altherrenriege um Helmut Kreuzer. So können sich sowohl Spieler als auch Gäste zur neuen Heimspielsaison über ein schönes Ambiente freuen. Genauso wie alle anderen die dort feiern wollen.

Diese neue Heimspielsaison wird der Verein wieder mit viel Engagement der zahlreichen freiwilligen Helfer/innen bewerkstelligen.

Kassierer Sascha Peter konnte trotz vieler Investitionen von einem nur leichten Verlust berichten. Wie jedes Jahr wurde er für die hervorragende Kassenführung gelobt. Weiter so!

SG-Jugendwart Rainer Kramer war leider erkrankt, hatte die Berichte jedoch an Patrick Fenske und Charly Rommel weitergegeben. Diese sowie Rainer Jäger berichteten von den einzelnen Jugendmannschaften. Der Tenor war: je jünger die Kinder, desto mehr Mannschaftsmitglieder gibt es. Je älter der Jahrgang umso schwieriger Mannschaften zu stellen. Diese Problematik wird wohl jeder Verein kennen.

Im SG-Geschäftsbericht gab Rainer Jäger einen Rückblick auf die Saison 18/19 wo die SG Platz 9 erreichte.

In der laufenden Saison ist das Ziel Platz 6, um die eingleisige A-Klasse zu erreichen. Davon sind wir mit Platz 10 leider noch weit entfernt. Schwierig war das Ganze unter anderem auch durch den Trainerwechsel in der laufenden Saison. Aber auch das Problem der fehlenden Schiedsrichter führt zu Punktabzug und Geldstrafe. Hier gibt es auch in Zukunft leider keine Lösung.

Da Rainer Jäger neben Geschäftsführung und Jugendbetreuung auch noch Seniorentrainer wurde ist die Belastung nun zu viel und er wird zum Sommer hin als Geschäftsführer der SG zurücktreten. Großes Verständnis dafür!

Sabine Merten gab einen Rückblick über die Aktivitäten der Gymnastikabteilung Pink Panthers wie z.B. Beetpflege und Adventssingen. V.a. aber eine Vorausschau auf das 35-jährige Bestehen das im Mai mit einer 4-Tagesfahrt nach Paris gefeiert wird.

Als Säule des Vereins bezeichnete Herbert Kraft zu Recht "seine" Alten Herren und berichtete auch hier von vielen Aktivitäten am Sportgelände und auf Fahrten.

Dieses Jahr gab es wieder zahlreiche Ehrungen: 9 x für 10 Jahre Mitgliedschaft, 2 x für 25, 1x für 40 und 6 x für 60 Jahre. Vielen Dank für diese Vereinstreue!

v.l.: Helmut Kaiser und Edmund Keller (60 Jahre), Emirhan Ay (10 Jahre), Burkhard Heinmöller (25 Jahre), Jannis Katzschner, Jonas Hetzel, Marcel Eisenbach und Beate Festor-Müller (jeweils 10 Jahre)
Nach der Wahl des neuen Kassenprüfers wurden Vorstand und Kassierer entlastet und der Abend konnte gemütlich bei Getränken und Gesprächen ausklingen.

Beate Festor-Müller/Pressewartin