pic
aktuelle Bilder
Unsere Sponsoren


Der aktuelle Spieltag & Tabelle























Startseite »  News »  Senioren aktuell: Teuer erkauftes Remis am Engelhain
News
 Dienstag, den 20. September 2022 um 09:37 Uhr
+++ Senioren aktuell: Teuer erkauftes Remis am Engelhain +++
TSV Mengsberg II - SG Di/Na/Tro 1:1 (0:1)
Mengsberg. Teuer erkauft hat sich die SG Di/Na/Tro den Punkt gegen eine robuste Mengsberger Reserve. Von Beginn an versuchte das Sauer-Team früh draufzugehen und wurde dafür zumindest auch mit etlichen Balleroberungen belohnt. Der frühe Führungstreffer, ein Eigentor, resultierte jedoch aus einem lang gespielten Ball, der zu einem Missverständnis in der Abwehr des TSV führte (2.).
TSV Mengsberg II - SG Di/Na/Tro 1:1 (0:1)

Mengsberg Teuer erkauft hat sich die SG Di/Na/Tro den Punkt gegen eine robuste Mengsberger Reserve.

Von Beginn an versuchte das Sauer-Team früh draufzugehen und wurde dafür zumindest auch mit etlichen Balleroberungen belohnt. Der frühe Führungstreffer, ein Eigentor, resultierte jedoch aus einem lang gespielten Ball, der zu einem Missverständnis in der Abwehr des TSV führte (2.). Bis zur Pause entwickelte sich eine engagierte, intensive und ausgeglichene Partie, die wegen des Dauerregens unter zunehmend schweren Platzverhältnissen litt.

Nach 20 Minuten der erste Schock. Danny Brandt knickte in Strafraumnähe im Zweikampf um den Ball um und musste mit dickem Knöchel früh das Feld verlassen. Melih Uludag übernahm die Position zentral hinter den Spitzen. Die beiden Defensivreihen standen gut und ließen bis zur Pause nichts zählbares mehr zu.

Die Platzverhältnisse gaben alsbald vor wie zu spielen war. Beide Teams scheiterten oft am geordneten Spielaufbau und verlegten sich auf lange Bälle, die sehr oft aus Standards resultierten. Hier sorgte die Elf von Trainer Marco Treibert für etwas mehr Gefahr und kam so zum 1:1. Der Treffer zum Ausgleich fiel recht kurios und man konnte kaum erkennen, wer nun der Verursacher war. Das runde Leder wurde letztlich im Rücken der Abwehr von Pajtim Rama irgendwie über die Torlinie bugsiert (60.).

Nach dem Motto hart aber fair blieb das Spiel auch fortan weiter umkämpft. Beide Teams hätten sich den Dreier noch nehmen können. Schade ist es nicht nur für den verletzten Spieler und sein Team, sondern auch für den TSV Mengsberg, das sich im Rücken des Schiedsrichters noch eine offensichtliche Unsportlichkeit eines einzelnen Spielers ereignete. SG-Neuzugang Johannes Hofmann trug dabei eine klaffende Platzwunde am Kinn davon und musste ebenfalls das Feld verlassen (87.).

So blieb es beim gerechten Remis mit einem faden Beigeschmack.

Eine schlechte Nachricht kommt leider noch hinzu. Die Verletzung von Eugen Deister aus dem Asterode-Spiel hat sich als schwerwiegend herausgestellt. Auch er wird uns für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen.

Allen verletzten Spielern wünschen wir an dieser Stelle eine gute und schnelle Genesung.

TSV Mengsberg III - SG Di/Na/Tro II 4:2 (0:1)

Die Reserve der SG DiNaTro unterliegt in ihrem fünften Spiel in Mengsberg mit 2:4 erstmals.

Manche Spielverläufe deuten sich irgendwie an. So auch der im Spiel gegen die Dritte Mengsberger Mannschaft. Die SG führte zur Pause dank eines spielerischen Übergewichts verdient mit 1:0 durch einen abgefälschten Schuss von Marcel Eisenbach (18.). Leider fehlte es im gesamten Spiel diesmal jedoch an Abschlussstärke. Die ansonsten so treffsichere SG vergab ihr Chancen diesmal und wurde dafür bestraft.

Die Heimelf war in Punkto Effektivität in Halbzeit zwei nicht zu schlagen. Die SG kam zwar besser aus der Pause und erhöhte durch Noah Jäger auf 2:0 (47.). Jedoch gab man das Spiel zunehmend aus der Hand. Diese Einladung nahm der TSV dankend an und drehte das Spiel. Dirk Hainmüller traf wie immer per Freistoß (55.). Till Wurmbäck besiegelte mit einem Dreierpack in den verbleibenden Minuten die erste Niederlage der SG DiNaTro II (59., 86, 90.+1).

Am kommenden Wochenende ist die SG Obergrenzebach/Leimsfeld zu Gast am Dillicher Waldsportplatz. Die Anstoßzeiten sind 13 und 15 Uhr.